Nicht zuletzt die Beschäftigung mit Impfthemen zeigte mir, wie stark der Einfluss der Pharmaindustrie auf medizinische Entscheidungsprozesse mittlerweile ist - daher bin ich Mitglied bei der "Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte/MEZIS e.V." und empfange weder Pharmavertreter noch besuche ich pharmagesponsorte so genannte "Fortbildungen" (auch meine Kugelschreiber bezahle ich selbst... ;-)). Damit haben Sie als Patienten die Sicherheit, dass die Beratung und Behandlung, die Sie in meiner Praxis erhalten, frei sind von derartigen Einflüssen.

Seit dem Frühjahr 2016 arbeite ich aus dem gleichen Grund mit bei "Leitlinienwatch", einer Organisation, die medizinische Leitlinien auf eventuell vorhandene Interessenskonflikte ihrer Autoren und den Umgang damit untersucht.